RurWeb - Informationforum für den Wirtschaftsraum Düren-Jülich
Anzeige
  Kleinanzeigen · Kontaktbörse · Menschen · News · Termine · Vereine
Login / Anmeldung 
Name:
Passwort:
Automatisch anmelden.
(Passwort speichern)


Kostenlos registrieren | Passwort vergessen | Hilfe
157 Personen online
Webcam 
Beobachten Sie das Geschehen auf dem Dürener Marktplatz [ Webcam ]
 
RurWeb > News > Polizeimeldungen Kreis Düren > MeldungArtikel empfehlen
05.12.2017 14:16 Uhr 
Polizeimeldung


POL-DN: Wohnungseinbrüche im Kreisgebiet

[zurück]
   Aldenhoven/Titz/Düren (ots) -
- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/8/3807176 -
Mehrere Wohnungen wurden zum Ziel von Einbrechern. Nicht in jedem
Fall kamen die Täter zum Erfolg.
So stellte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses am
Montagmorgen den Einbruch in ihre Wohnung in der Martinusstraße
(Aldenhoven) fest. Ersten Ermittlungen nach hebelten die bislang
unbekannten Täter eine Terrassentür auf. Dann durchsuchten sie
sämtliche Zimmer und deren Mobiliar. Ob und was dabei entwendet
wurde, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. In der Nacht zu
Dienstag alarmierte eine Bewohnerin aus der Johannesstraße
(Niedermerz) gegen 02:30 Uhr die Polizei. Sie war durch verdächtige
Geräusche geweckt worden. Als sie daraufhin das Licht einschaltete,
erkannte sie eine Person auf dem Grundstück. Diese hatte offenbar
zuvor versucht, das Küchenfenster des Wohn- und Geschäftsgebäudes
aufzuhebeln.
Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Flüchtigen führte zu
einem 33-jährigen Mann aus Aldenhoven. Er wurde vorläufig
festgenommen. Da sich ein dringender Tatverdacht im Weiteren nicht
ergab, wurde er am Vormittag entlassen. Die Ermittlungen dauern an.
Im Versuch stecken blieb schließlich ein Einbruch in ein
freistehendes Einfamilienhaus in Titz. Hier beschädigten die Diebe
eine Tür, was den Berechtigten gegen 13:30 Uhr auffiel.
In Düren wurden zwei weitere Anzeigen aufgenommen: Zwischen 06:00
Uhr und 10:00 Uhr am Montag hebelten Unbekannte an einer
Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses Am Adenauerpark. Hier
entstand "lediglich" ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Es gelang
jedoch nicht, in die dahinter liegenden Räumlichkeiten einzudringen.

Weitere Auffälligkeiten ergaben sich in der Kölner Landstraße. Hier
hatten unbekannte Täter offensichtlich ein Haus ausbaldowert:
Blumenkübel und -kästen gaben Hinweise darauf, dass jemand sich die
örtlichen Begebenheiten angesehen hatte.
Die Polizei hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Sie
bittet Zeugen, die Hinweise zu den einzelnen Taten, verdächtigen
Personen oder Fahrzeugen geben können, die damit in Verbindung stehen
könnten, sich umgehend zu melden: wählen Sie die 110 und teilen Sie
uns Ihre Beobachtung mit!
OTS: Polizei Düren
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2
Rückfragen bitte an:
Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Stadthoewer (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)




Quelle:
ots - Originaltext
http://www.presseportal.de/
 

Wer sollte den Artikel noch lesen ? [ Artikel empfehlen ]

Kommentare zu "
POL-DN: Wohnungseinbrüche im Kreisgebiet"
   
Kommentar hinzufügen
Es wurden noch kein Kommentar hinterlegt.
Suchen 
Suche nach in
Ort:
Zeitraum:
Sortierung

Hauptseite ] [ Anmeldung ] [ Impressum ] [ Informationen zu Werbemöglichkeiten ] [ RurWeb als Startseite ] [ Düren ]
  Hinweise zum Nachrichtenbereich bei RurWeb
An dieser Stelle werden sowohl Mitteilungen unterschiedlichster Pressestellen, als auch Artikel freier Journalisten wiedergegeben. Alle Artikel sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung des Urhebers an anderer Stelle wiedergegeben werden. Sämtliche Mitteilungen und Artikel sind mit Quellenangaben versehen. Sämtliche Pressemitteilungen werden in einem automatisierten Verfahren in die Datenbank von RurWeb eingespeist und nach Ablauf einer Frist wieder automatisch gelöscht. Eine Kontrolle dieser Pressemitteilungen durch Frank Reiermann findet nicht statt. Artikel freier Journalisten werden von diesen selbst eingespeist. Diese Journalisten unterstehen weder Frank Reiermann, noch werden sie von Ihm beaufsichtigt. Sollten Sie bedenkliche Inhalte finden, bitten wir um Information - Danke !